Webdesign Essentials

BEta

Ich erstelle meine Webdesign-Landkarte durch das Verknüpfen von Wissenspunkten.

Zur Webseite

Fakten

Kunde: Ich
Verantwortung: Alles
Werkzeuge: Webflow, Figma, Illustrator, Vimeo, ScreenFlow
www.webdesign-essentials.ch

Von Atomic-Design bis Z-Index

Um meinen Student*innen eine passende Zusammenstellung meiner Unterrichtsinhalte aus Links, Wissen und Erklärungen zu bieten habe ich angefangen diese Inhalte zusammenzutragen. Entstanden ist eine Bibliothek, die stetig überarbeitet und ergänzt wird.

Den Cyberspace gestalten lernen

Webdesign ist die Gestaltung des virtuellen Raumes, sowie die Gestaltung der Interaktion darin. Webdesign hat viel mit Produktedesign, Signaletik, Szenografie oder Architektur zu tun und ist nicht digitale Print-Grafik. Dies erkläre ich in unterschiedlichen Kapiteln.

Orchestrierung der Themen

Themen, Kapitel und Topics

Der Aufbau der Webseite ist stark an eine Präsentation eines Vortrages angelehnt: Kurze slide-artige Themen, die zusammen ein Kapitel behandeln. Diese Kapitel sind nach Themen sortiert und einigermassen aufbauend aneinandergereiht.

Die Anlehnung kommt nicht von ungefähr. Nach meinem ersten Kurs «Webdesign» wusste ich, dass ich Webdesign nicht mit Keynote Folien unterrichten will.

Vernetzen hilft

Mein Versuch den Student*innen alles zu erläutern und aufzuzeigen ist wohl vor allem für mich eine spannende Reise. Durch das visuelle Strukturieren meiner Inhalte, die mein Arbeitsalltag ausmachen, vertiefe ich mein Wissen.

Erfreulicherweise entstehen neue Wissensknoten bei der Vernetzung und Strukturierung meiner Inhalte. So kommt stetig neues Wissen aus diesen Verknüpfungen hervor. Dies ist auch einer der Hauptgründe, weshalb ich mich für dieses Master-Studium bewerbe.

Die Webseite ist zur Zeit noch eine Beta-Version. Trotzdem besuchen immer mehr Leute die Webseite und schreiben mich an. Das Exponieren durch die Live-Schaltung, soll mich motivieren, mehr Zeit in dieses Projekt stecken.

Immer noch in Beta.

Die Seite ist Live, weil ich unterrichten muss. Ich bin aber noch nicht zufrieden mit den Inhalten. Erst wenn ich noch weitere wichtige Konzepte sauber erklärt habe, möchte ich mir ein Korrektorat leisten, welche diese Seite mal anständig überarbeitet. Zu viele Schreibfehler haben sich eingeschlichen.