Maurice Maggi

Relaunch der Webseite. Konzeption

Zur Webseite

Fakten

Kunde: Maurice Maggi
Verantwortung: Design, Web-Umsetzung
Werkzeuge: Webflow, Sketch, Zapier
www.maurice-maggi.ch

Ein Redesign ist immer auch eine Strategieschärfung

Maurice Maggi der Guerillagärtner und Koch benötigte nach über 10 Jahren eine neue Webseite. Mit ihr kam eine Klärung seiner Arbeitsfelder sowie Marketing-Massnahmen hinzu, die sein Schaffen für die Zukunft unterstützt und nicht nur das Vergangene archiviert.

Authentisch aber zeitlos

Mir war wichtig, dass die Webseite visuell robust ist, damit sie morgen nicht veraltet wirkt.

Die subversive und florale Guerilla Tätigkeit macht ihn zu einem politischen und städteplanerischen Akteur. Diese Rolle habe ich durch eine klare Navigation und die verschiedenen Aspekte in der Seitengestaltung berücksichtigt.

Veranstaltungen als zentrales Standbein

Stadtrundgänge, Kochabende oder Stadtentwicklungs-Vorträge

Alles macht Maurice und er geniesst schon eine kleine Anhängerschaft, die gerne seine Kurse und Exkursionen besuchen. Zudem gehört es auch zu seinem beruflichen Standbein und muss prominent inszeniert werden.

So sind die Veranstaltungen allesamt zentral ersichtlich, aber auch unter den jeweiligen Themen Blumengraffiti oder Essen separat aufgeführt. Auch Veranstaltungen, welche zu seinen Büchern passen, sind als Teaser dort zu finden.

Essbare Stadt. Ein Kult-Kochbuch

Sein erstes Kochbuch war ein Riesenerfolg. Nun bereits in der dritten Auflage und auch auf Französisch erhältlich.

Auf der Webseite bekommt das Buch, sowie auch seine anderen Bücher die nötige Aufmerksamkeit. Zudem können Veranstaltungen, Artikel und Presseartikel so kategorisiert werden, dass sie ebenfalls auf der jeweiligen Buch-Detailseite aufgelistet werden. Die Infobox, das Buch zu bestellen, bleibt sichtbar während dem Scrollen.

Verschiedene Einstiege ins Thema

Die Seite verwebt spielerisch die verschiedenen inhaltlichen Aspekte miteinander. Vom inhaltlichen Thema kommt man zu den Veranstaltungen oder  zum Kochbuch. Egal wo man zuerst landet, es soll weitergehen und Freude machen, die verschiedenen Themen kennenzulernen.

Artikel über Artikel

Das Archiv der alten Webseite war ein Flickenteppich, der nun aufgeräumt ist. So gab es Artikel, die über einen Presseartikel geschrieben wurde, sowie der Presseartikel selbst. Dies klärte ich mit einer intuitiven Kategorisierung direkt bei der Artikel Erstellung.

Bildästhetik und CMS-Typografie

Die Herausforderung im Webdesign, dass der Inhalt immer ändert oder ergänzt werden kann, macht es nicht leicht alle Eventualitäten sauber abzufangen. Zum Glück konnte ich Maurice überzeugen, eine Person extra für die CMS Bearbeitung anzustellen. So hat er den Kopf für andere Dinge frei und die Webseite wird gut gepflegt. Eine Investition die sich lohnt.